Zahnersatz aus vollkeramischen Materialien

Zahnersatz aus vollkeramik

Vollkeramische Versorgungen - der Natur am nächsten

Wozu verwenden wir Vollkeramik

Vollkeramik Werkstoffe werden von uns in Form von Schichtkeramik, z. B. für Keramikinlays auf feuerfesten Trägermaterialen, für Veneers (Laminates) auf Platinfolie, oder geschichtete vollkeramische Kronen verwendet.

Eine zweite Möglichkeit bieten die sog. Presskeramiken. Dabei wird die Vollkeramikkrone, ein vollkeramisches Inlay, oder ein Veneer, aus vollkeramischem Material gepresst und anschließend mit keramischen Malfarben farblich characterisiert.

Gute Ergebnisse erzielt man auch, wenn der Kern einer Krone vollkeramisch gepresst und die Individualisierung der Zahnfarbe mit Schichtkeramik aufgebrannt wird. Die dritte Gruppe der Werksoffe aus Vollkeramik bildet Zirkonoxyd, welche mittels CAD-CAM Verfahren verarbeitet wird.

 

 

Welche Vorteile hat Zahnersatz aus Vollkeramik

Die lichtoptischen Eigenschaften, vor allem der geschichteten und auch der gepressten vollkeramischen Werkstoffe, liegen sehr nah am Erscheinungsbild natürlicher Zähne.

Ein weiterer Vorteil von Vollkeramikwerkstoffen liegt in der sehr guten biologischen Verträglichkeit. Für die Herstellung von ästhetisch anspruchsvollem Zahnersatz, insbesondere bei Frontzahnversorgungen, sind für uns vollkeramische Massen das Mittel der Wahl.

Team

ZTM Michael Seitz

ZTM Stefan Bartl

Christine Lind

 

weitere Mitarbeiter

 

 

Mitgliedschaften

 

deutsche_gesellschaft_für_implantologie

 

europäische_vereinigung_dentaler_technologie

kontakt

Zahntechnik München - Dentallabor Michael Seitz im Zentrum von München
Zahntechnik München

 

Thierschstraße 11

80538 München

 

info@dentaltechnik-seitz.de

 

Tel: +49 (0)89 55 26 45 03

Fax: +49 (0)89 55 26 45 04

 

Impressum